Die HLA Rastatt bittet zur Tafel!

Beitragsbild

Die Vorräte an Lebensmitteln im Tafel-Laden sind aktuell nicht nur in Rastatt sehr begrenzt. Dagegen lässt sich doch leicht etwas unternehmen, dachten sich zwei Klassen der HLA Rastatt und riefen die Spendenaktion „Die HLA Rastatt bittet zur Tafel!“ ins Leben.

Alle Schulangehörige wurden aufgerufen, vom 27. April bis zum 29. April 2022 haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel wie z.B. Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, Öl, haltbare Milch, Waschmittel und Windeln zu spenden. Außerdem gab es eine Klassen-Challenge: diejenige Klasse, die die meisten Spenden sammelt, bekommt vom FORUM-Kino in Rastatt einen Kinobesuch mit der gesamten Klasse gesponsert. Gesagt, getan.

An drei Tagen sammelten die Auszubildenden der E-Commerce-Kaufleute der Klasse W2EC sowie die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse des Wirtschaftsgymnasiums WGW 12/2 in den beiden großen Pausen die Spenden ein.

Zusammen kamen Spenden mit einem Gesamtgewicht von 296 Kg. Lebensmittel und Hygieneartikel-Spenden kamen auch von der Zentrale der dm-drogerie markt GmbH + Co. KG – ein herzliches Dankeschön hierfür! Zwei Schülerinnen der Berufsschulklasse machen gerade eine Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce dort und haben diese Spenden im Namen des Unternehmens überbracht. Die Kisten wurden dem Tafelladen Rastatt stolz von Vertretern der beteiligten Klassen überreicht.

Die erst- und zweitplatzierten Klassen mit einer Klassenspende von 120 Kg und 46 Kg bekamen ihren Preis von Schulleiter Bernhard Marzluf überreicht, der sich im Namen der gesamten Schulleitung für den Einsatz aller Beteiligten bedankte und lobende Worte für das soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler zeigte.

Am meisten gefreut über die Spenden haben sich aber vermutlich der Tafelladen Rastatt und seine Kunden – seien es hier gestrandete Flüchtlinge ebenso wie einheimische Bedürftige.

Die HLA Rastatt dankt allen Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung!

Zurück zur Terminübersicht